Der Maibock ist los, außerdem ein Malzbier

Mittlerweile sind die neuen Sude fertig, ein kräftiger Maibock (7,2 Vol% nach Terillformel, 7,7 Vol% nach Standardformel), sehr süffig und gut gelungen. Das Feedback war bisher sehr positiv und der Bock wird auf jeden Fall erneut gebraut.

Soll es alkoholfrei sein, gibt es ein Malzbier mit (< 0,5% Vol%). Dies wurde ähnlich, wie ein Bier gebraut und mit etwas Karamellzucker verfeinert. Das Bier hat also noch eine gewisse Hopfennote. Ich finde es lecker und vollmundig, Kinder stört meist aber die Hopfennote im Abgang. Ich werde das in der Zukunft erneut brauen, verringere aber die Hopfenmenge und die Aromahopfung bei Kochende.

Als nächstes stehen ein Helles und ein Bier nach Kölner Art (Kölsch) auf dem Plan.

 

 

Den Kühlschrank für die Gärführung steuern / Brauvorgang automatisieren

Habe mir den Bierbot geleistet.

https://bierbot.de/#/bierbot

Damit erreiche ich beim Brauen eine Automatisierung, die Rasten werden direkt angefahren. Ein weiterer Nebeneffekt ist die Planung der Gärtemperatur. Man kann Temperaturprofile definieren, die dann eine bestimmte Zeitdauer lang eingehalten werden.

Ich erhoffe mir dadurch eine Entlastung beim Brauen und somit perspektivisch die Möglichkeit Parallelsude zu fahren. Noch wichtiger ist aber die Konsistenz der Ergebnisse. Mal sehen, ob das klappt.

Herzlich willkommen bei Brauschlumber in Seligenstadt

Hier werden Biere handwerklich und in kleinen Chargen gebraut. Individuelle Sude sind möglich. Kontaktieren Sie uns hier.


Aktuelle Biere:

  • Obergäriges Bier nach Kölner Art, leicht und süffig für den Sommer

Ausgetrunken:

  • ausgetrunken – „From Spalt with Love“ – ein IPA, das neben den zitrusartigen amerikanischen Hopfen auch noch traditionellen Spalter Hopfen enthält.
  • ausgetrunken – „Klassisches Bier nach Kölner Art“ – wäre es in Köln gebraut worden, würde es Kölsch heißen.
  • ausgetrunken – „Tribute to Schlenkerla“ – dem klassischen Schlenkerla Rauchbier aus Bamberg nachempfunden. Kräftig, rauchig.
  • ausgetrunken – „Black Stout N“ – ein kräftiges englisches Stout, schwarz und lecker.
  • ausgetrunken – „Black Stout S“ – wie die N Variante aber durch Einsatz einer anderen Hefe trockener.